gruppen

Hier findet ihr die unterschiedlichen Gruppen, die im fz* aktiv sind.
Ob die einzelnen Gruppen offen oder geschlossen sind, für Frauen, für Frauen_Lesben_, für Frauen_Lesben_Trans_Inter_, für Trans_, etc…….* entnehmt ihr der Beschreibung der jeweiligen Gruppe.

Veranstaltungs*gruppe:

Das fz* hat wieder eine Veranstaltungsgruppe – juhu.
Wir haben uns als Gruppe formiert um, die vielfältigsten Veranstaltungen miteinander zu planen.
Das geht von Film zeigen über Ausstellungen und Vorträge organisieren über Lesungen und Erzählabende und und…
Wir machen einen regelmässigen Filmabend „sofa-statt-tatort-kino“ an jedem 2.Sonntag im Monat
und bei Flips und Tee all die Filme zeigen, die wir schon immer mal sehen wollten….
Unsere Gruppe ist offen für alle FLTI*Personen, die lust auf diese Ideen oder Weitere haben.
Wir treffen uns an jedem Filmabend um 18:00 und und jeden 4.Mittwoch um 19:00 Uhr im fz*.
Wir freuen uns auf euch

Öffentlichkeits*gruppe:

Wir fühlen uns dafür verantwortlich, das fz* nach außen transparent und bekannt zu machen. Aktuell arbeiten wir an dieser neuen Website und entwickeln ein Konzept für einen transparenten Informationsfluss wie z.B.: Vernetzung, Veranstaltungshinweise, Verteiler_innensystem etc…* auch jenseits vom Netz (Infotelefon).
Wir sind offen für Frauen_Lesben_Trans_Inter_.
Wir treffen uns unregelmäßig. Nächster Termin siehe Aktuelles

Raumvergabe:

Eine Ansicht über die Räumlichkeiten findet ihr hier: Räume des fz*. Wann, wie und zu welchen Bedingungen, Räume vergeben werden, kann unter folgender E-Mail Adresse: raumvergabe@fz-freiburg.de,  oder per tel. 0761-33339 erfragt werden

„Blickwechsel – Playbacktheater Freiburg“ :

Wir spielen Playbacktheater, proben in den Räumlichkeiten des fz*und treten dort sowie andernorts auf! Playbacktheater, das ist Moment für Moment eine Premiere. Wir spielen was ihr als Zuschauer_innen uns erzählt: eigene Geschichten, Erlebnisse, Momente, Träume, … Wir „spiegeln“ eure Erzählungen durch spontanes Spiel mit Sprache, Stimme, Körper, Musik, Holzkisten und bunten Tüchern zurück. So entsteht ein Dialog zu dem, was euch gerade beschäftigt – oder zu angekündigten Themen wie z.B. „Wünsche“, „Aufbrüche“, „Frauengeschichten“,  „Das liebe Geld“
Mehr über uns und Playbacktheater sowie Termine von Auftritten und geöffneten Proben unter http://www.blickwechsel-freiburg.de/

Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg

Seit 2013 gibt es die Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg. Wir wollen die Geschichte aus Sicht der Frauen und mit feministischem Blick erforschen, archivieren und veröffentlichen. Wir veranstalten z.B. Stadtrundgänge zur Frauengeschichte, Erzählcafés mit Zeitzeuginnen und archivieren aktiv. Unser aktueller Schwerpunkt ist die Geschichte von politisch aktiven Frauen im Bereich Migration. Wir freuen uns über Interessierte, die einfach auch mal hereinschauen können, schreibt eine Mail. Mehr Informationen unter: www.femwerkstatt.de

PhiLes:

PhiLes ist eine offene Gruppe von z.Zt. 8-10 Frauen, die sich seit ca. einem Jahr 1x im Monat jeweils Freitags um 19.30 im FZ treffen. Wir diskutieren in lockerer Atmosphäre über bunt gemischte philosophische Themen, die uns im Alltag begegnen, interessieren, beschäftigen, am Herzen liegen.
Meistens legen wir das Thema beim Treffen davor fest und wer möchte, kann sich darauf vorbereiten.
Bei Bedarf reden wir auch spontan über ein Thema, das uns z.B. im Alltag begegnet ist und über das wir uns austauschen möchten.
Die Treffen finden alternierend am 2. bzw. 3. Freitag des Monats statt. Interessierte Frauen können gerne spontan dazu kommen. Die nächsten Termine in 2015 sind: 10.07., 21.08., 11.09., 16.10., 13.11. sowie 18.12.

realitätenwerkstatt

feministisch. antisexistisch. queer

Wir sind eine Gruppe, die sich praktisch und theoretisch mit feministischen Themen auseinandersetzt und daran arbeitet, die sexistischen und patriarchalen Realitäten und „Normalzustände“ unserer Gesellschaft zu zerlegen. Mit Aktionen und Veranstaltungen tragen wir feministische Themen in die Öffentlichkeit, aber auch in autonome Strukturen. Wir wollen grundsätzliche theoretische Fragen diskutieren und präsent machen und Position zu aktuellen Debatten beziehen. Wir analysieren strukturelle Geschlechterverhältnisse, stellen Systemfragen und positionieren uns gegen Herrschaftsverhältnisse aller Art. Daher lehnen wir Hierarchisierungen in Haupt- und Nebenwidersprüche ab und wollen auch das Patriarchat nicht durch ein Matriarchat ersetzen. Wir verorten uns nicht in einer bestimmten feministischen Tradition, sondern nutzen Ansätze aus den verschiedenen Positionen, und sind beständig in der Diskussion um Sinn und Unsinn verschiedener Theorien.

Bei der Diskussion ums „Große Ganze“ geht es auch immer um unsere persönlichen Erfahrungen und unsere individuellen Bedürfnisse. Daher liegen uns neben inhaltlicher und theoretischer Arbeit eine feministische Kultur am Herzen: Mit Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen wollen wir feministische Feste feiern und Räume jenseits heterosexistischer Normen schaffen, in denen wir uns wohl fühlen und gemeinsam feiern können und wollen.

Wir sind offen für FLTI* (Frauen_Lesben_Trans_Inter) und freuen uns über Leute, die Teil unserer Gruppe werden wollen.

https://realitaetenwerkstatt.noblogs.org